Ziele

Marktumfeld und Kundenanforderungen verändern sich ständig und führen dazu, dass Prozessleistungen permanent angepasst werden müssen. In der Vergangenheit haben Unternehmen oft mit dem Fokus auf Qualitätsmanagement oder  Auditierung Verbesserungs- oder Standardisierungsprojekte für Prozesse aufgesetzt. Diese führten bei vielen Unternehmen aber öfter als notwendig bzw. gewollt zu keinen nachhaltigen Verbesserungseffekten in Bezug auf die Prozessleistung. Um Prozessleistungen effektiv zu optimieren ist ein nachhaltiger Ansatz in Verbindung mit einer Business Case-Betrachtung erforderlich.

In diesem Seminar wird anhand eines durchgängigen Unternehmensbeispiels von der Auftragsklärung bis zur Einführung von Soll-Prozessen aufgezeigt, wie dazu eine wirksame und praxisorientierte Vorgehensweise aussieht. Damit werden die Erfolgsgrundlagen für die Prozessverbesserung systematisch vermittelt.

Die Seminarteilnehmer erlernen ein grundlegendes Verständnis und wesentliche Methoden zur nachhaltigen Optimierung von Prozessen in Unternehmen. Weitere Hauptbestandteile sind der Kompetenzaufbau zur systematischen Identifikation von Prozessen mit Optimierungspotenzial, der Analyse und Entwicklung von Soll-Prozessen. Neben dem Fokus auf der inhaltlichen und methodischen Ausbildung wird gleichfalls durch ausreichende Zeitfenster für Gruppenarbeit und Erfahrungsaustausch der Lerntransfer intensiviert und optimiert.




Zielgruppe

Mitarbeiter und Führungskräfte, die
  • sich bislang noch nicht systematisch mit ihren Prozessen beschäftigt haben, dies jedoch jetzt durch den Erwerb von Methodenwissen und deren praktischer Anwendung ändern möchten.
  • mit der Optimierung von Prozessen betraut wurden.
  • bereits Seminare für prozessorientierte Unternehmensführung bei der BPM&O Akademie besucht haben und ihre erworbenen Kenntnisse am praktischen Beispiel vertiefen möchten.

Inhalte

  • Vorstellung und schrittweise Anwendung eines Leitfadens für Prozessoptimierung
  • Auftragsklärung für Prozessoptimierung
  • Analysemethoden und Priorisierung von Verbesserungspotenzialen
  • Methoden zur Entwicklung von Soll-Prozessen
  • Planung von Ressourcen und Umsetzungsmaßnahmen
  • Einführung von Soll-Prozessen und deren Freigabe
  • Bewertung des Business Case bei der Ressourcenplanung und nach Einführung von Soll-Prozessen

Voraussetzungen

Kenntnisse über die Grundlagen von Prozessmanagement und die von BPM&O definierten "Bestandteile von Prozessen" werden vorausgesetzt.

Wir empfehlen daher zur Vorbereitung auf das Seminar die Buchung des E-Learning Prozessmanagement Grundlagen. Die Teilnahmegebühr beträgt € 79,- netto.


Durchführung

Dieses Seminar bieten wir als offenes Seminar und als Inhouse Training an. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Sprechen Sie uns an!

Fakten

Dauer
2 Tage
Ort
Köln
Teilnehmer
5 bis 12
Preis
€ 1.450,- netto

Ansprechpartner

Thilo Knuppertz

Seminarkatalog